Home Informationen Diskussion Texte Kontakt Impressum

Informationen

Anregungen zur Erweiterung der Liste sind erwünscht.

Links

Mind And Life Institute
Hier wird über die regelmäßigen Konferenzen zwischen westlichen Wissenschaftlern und S.H. dem Dalai Lama in Dharamsala berichtet, die von Francesco Varela initiiert wurden.

Buddhismus und Quantenphysik
Homepage des Autors Christian Thomas Kohl

Karl-Heinz Brodbeck
Homepage des bekannten buddhistischen Philosophen und Wirtschaftstheoretikers

Hompage von Rupert Sipra
Rupert Spira ist ein herausragender Vertreter der spirituellen Non-Duality-Szene. Er versteht wie kein anderer, die buddhistische Nur-Geist-Schule (Cittamatra, Yogacara) zu erklären, z.B.: The Belief in a world of matter

Bücher

Erst jetzt bin ich auf dieses wunderbare Buch von Georg Picht gestoßen, dem philosophischen Lehrer Carl Friedrich von Weizsäckers.
Georg Picht: Der Begriff der Natur und seine Geschichte
Klett-Cotta 1989, ISBN 3-608-91420-x

Das Identitätskonzept scheint mir eine zentrale Schnittstelle zwischen den exakten Wissenschaften und der Philosophie des Mittleren Wegs zu sein. Die exakten Wissenschaften setzen das Identitätskonzept voraus, und die Philosophie des Mittleren Wegs kann man als eine radikale Kritik des Identitätskonzepts lesen. Hier ein Buch, in dem die Rolle des Identitäskonzepts für die Physik herausdestilliert wird. Auf dieser Grundlage sollte man genauer diskutieren können, was die buddhistische Kritik des Identitätskonzepts für die Physik bedeuten könnte.
Steven French, Décio Krause: Identity in Physics A Historical, Philosophical and Formal Analysis.
Oxford University Press 2006, ISBN 978-0-19-927824-4

Shimon Malin arbeitet die metaphysische Botschaft der Quantenphysik sehr klar heraus und bettet sie (etwas weniger klar) in eine neue Metaphysik ein, die aus Whitehead, Platon und Plotin gestrickt ist.
Shimon Malin: Nature Loves to Hide Quantum Physics and the Nature of Reality, a Western Perspective.
Oxford University Press 2001, ISBN 0195138945

Josef Mitterer, ein österreichischer Philosoph, entwickelt eine nicht-dualistische Redeweise und kritisiert damit die gesamte abendländische Philosophie. Er bezieht sich zwar weder auf Buddhismus noch auf Physik, aber der Ansatz scheint mir für unser Anliegen höchst relevant zu sein.
Josef Mitterer: Das Jenseits der Philosophie (1992, ISBN 3851650840) und Die Flucht aus der Beliebigkeit (2001, ISBN 3596149290)

Seine Heiligkeit der Dalai Lama fasst seine Einsichten zum Thema Wissenschaft in einem Buch zusammen.
Dalai Lama: Die Welt in einem einzigen Atom. Meine Reise durch Wissenschaft und Buddhismus.
Theseus Verlag 2005, ISBN 3-89620-270-7

Ein kurzes Büchlein, das sehr dicht und klar buddhistische Philosophie erklärt und mit den verschiedensten Ansätzen der westlichen Philosophie konfrontiert
Karl-Heinz Brodbeck: Buddhismus interkulturell gelesen
Bautz Verlag 2005, Interkulturelle Bibliothek, ISBN 3-88309-161-8

Ein deutscher Politologe, Sakyapa-Buddhist und Philosophie-Kenner, unternimmt eine detaillierte Auseinandersetzung mit Nagarjunas Philosophie und bringt sie mit der Quantenphysik in Zusammenhang.
Christian Thomas Kohl: Buddhismus und Quantenphysik. Die Wirklichkeitsbegriffe Nagarjunas und der Quantenphysik.
Windpferd Verlagsgesellschaft 2005, ISBN 3-89385-463-0

Ein bekannter Physiker zeigt auf, wie die Quantenphysik ein revolutionär neues Naturverständnis eröffnet, in dem auch Religiöses Platz hat:
Hans-Peter Dürr: Auch die Wissenschaft spricht nur in Gleichnissen. Die neue Beziehung zwischen Religion und Naturwissenschaften.
Herder 2004, ISBN 3-451-05486-8

Mit 7 Jahren Verzögerung nun doch lieferbar: Der langerwartete Bericht über die Mind & Life Konferenz 1997!
Bstan-Dzin-Rgya-Mtsho, Arthur Zajonc, Zara Houshmand, Bstan-'Dzin-Rgy: Entanglements: A Dialogue on the Implications of the New Physics and Cosmology With the Dalai Lama
Oxford University Press März 2004, ISBN 0195159942

Ein aktuelles Lesebuch zum Thema, schon aktueller als der obige Konferenzbericht:
B. Alan Wallace (ed.): Buddhism And Science. Breaking New Ground.
April 2003, ISBN 0231123353

Alan Wallace brachte schon 1996 Buddhismus und Physik in einen klar verständlichen systematischen Zusammenhang:
B. Alan Wallace: Choosing Reality. A Buddhist View of Physics and the Mind.
2. Auflage September 2003, ISBN 1559391995

Endlich mal ein Buch über Quantenmechanik, das modern, spannend und verständlich ist:
Anton Zeilinger: Einsteins Schleier. Die neue Welt der Quantenphysik.
Beck 2003, ISBN 3406502814

Eine kurze Studie (135 Seiten), die den Zen-Buddhismus mit Positionen westlicher Philosophen konfrontiert: Platon, Leibniz, Fichte, Hegel, Nietzsche, Heidegger.
Byung-Hul Han: Philosophie des Zen-Buddhismus.
Reclam 2003

Ein sehr anregender Dialog über Physik und Dharma:
Matthieu Ricard, Xuan Thuan Trinh: Quantum und Lotus. Vom Urknall zur Erleuchtung. Arkana Verlag 2003

Zur Einführung in die Philosphie Whiteheads:
Michael Hampe: Alfred North Whitehead. Beck 1998, Reihe Denker, ISBN 3-406-41947-X

Von Whitehead selbst fand ich relativ leicht lesbar:
Alfred North Whitehead: Modes of Thought. Free Press New York 1938 / 1968
Für unser Thema sind die letzten beiden Kapitel mit den Titeln "Nature Lifeless" und "Nature Alive" besonders interessant.

Ein Computerwissenschaftler von Xerox schreibt über Ontologie und Metaphysik!
Hat zwar direkt weder mit Buddhismus noch mit Naturwissenschaft zu tun, ist aber m.E. für diese Diskussion trotzdem interessant.
Sprachlich anspruchsvoll, verlangt gute Englischkenntnisse.
Brian Cantwell Smith: On the Origin of Objects
MIT Press 1996, ISBN 0262193639